Schuljahr 2014/15

 

                                                           „Vorhang auf - Manege frei“

 Eine ganz besondere Projektwoche erlebten vom 15. -19.06.2015 die Schüler und Lehrerinnen der Traugott-Hirschberger-Grundschule gemeinsam mit den Schülern und Lehrern der Ganztagsschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Lernen" Pestalozzi.

 

Alle waren voller Erwartungen und lernten am ersten Tag den Zirkus „Aron“ mit all den Trainern kennen. Dann wurden alle Schüler in Trainingsgruppen eingeteilt, in gemischten Gruppen unabhängig vom Alter. Da gab es Clowns, Zauberkünstler, Hula Hooper oder Akrobaten.

 

Ab Dienstag begann dann das Training. Alles wurde von den  verantwortlichen Trainern in sehr kindgerechter Art und Weise durchgeführt. Sie verstanden es, die Kinder immer wieder zu motivieren und zu Höchstleistungen anzuspornen. Mancher wuchs sogar über sich hinaus.

 

Höhepunkt der Projektwoche waren am Donnerstag- und Freitagabend die großen Galavorstellungen. Kurz vor der Vorstellung machte sich das Lampenfieber unter den Artisten breit. Doch mit den ersten Takten der Musik war die Aufregung vergessen und die Begeisterung der Zuschauer kannte keine Grenzen.

 Tosender Applaus begleitete jeden Programmpunkt und zollte so den Leistungen der Kinder Anerkennung.

 

Alle hatten Spaß und möchten unbedingt eine Wiederholung. Das kam auch deutlich nach den Vorstellungen von Eltern und anwesenden Gästen herüber. Alle zeigten sich erstaunt, wie schnell die Kinder gelernt hatten, mit Teamgeist und Motivation ein tolles Zirkusprogramm auf die Beine zu stellen. Die Zuschauer konnten sehen, wie sich die Arbeit der vergangenen Tage durch gegenseitiges Vertrauen und Zusammenarbeit in der abendlichen Vorstellung wiederspiegelte. Die Kinder reagierten auf ein Zeichen oder Zuruf, sodass alles wie am Schnürchen klappte. Der tosende Beifall am Ende zeigte die Begeisterung der Zuschauer.

 

                                                              Danke Zirkus "Aron" für diese tollen Tage.

 

 

 

                                                                    Fahrt zur polnischen Partnerschule

 

Am Freitag, den 20. März 2015 waren wir alle sehr aufgeregt, weil wir zu unserer Partnerschule nach Polen fuhren. Nach einer langen Busfahrt kamen wir endlich an. Erst erkannten wir die Schule im Ort gar nicht. Als wir das Schulgebäude gefunden hatten und in der Schule waren, guckten uns die polnischen Schüler mit großen Augen an. Sie begrüßten uns alle und zeigten uns ihre Schule. Mir gefiel diese Schule sehr gut, da sich in der Grundschule auch ein Gymnasium befand. Dann fuhren wir noch einmal mit dem Bus und hielten vor einem Museum an. Dort haben wir mit Wachs ausgeblasene Eier bemalt. Das war ein Spaß. Eine polnische Lehrerin (Dorota) hat uns alles übersetzt. Dann gab es polnische Bratwurst und polnisches Wasser.

Dann fuhren wir zur Schule und dann nach Lübbenau zurück.

Es war ein schöner, spannender Tag. Wir haben uns an diesem Tag noch mehr Begegnung mit den polnischen Schülern gewünscht, um uns besser anfreunden zu können. Das werden wir bei unserem nächsten Treffen in Lübbenau gut vorbereiten.

 

Lennard Baatz

Schülersprecher der Klasse 4

 

 

 

                                                               Kartoffelkönig und andere Geheimnisse

 

Wer ist denn der Kartoffelkönig? Mit Kartoffeln kann man auch Muster drucken? Diese Fragen beschäftigten die Kinder der 1. und 2. Klassen der Traugott-Hirschberger-Grundschule an zwei Projekttagen vor den Herbstferien.

 

Es wurden gemischte Teams mit Kindern aus den ersten und zweiten Klassen gebildet. Von ihrem Teamchef wurden sie zu den verschiedenen Stationen begleitet. Jede Station hielt Neues und Interessantes über die Kartoffel bereit. Hier wurde dann auch geklärt, wer der Kartoffelkönig ist. In zwei Stationen wurde gelernt, dass man mit etwas Geschick schöne Muster oder sogar den eigenen Namen aus Kartoffelstempeln drucken kann. Natürlich durften das Herbstrechnen oder das Lesen über Kartoffeln nicht fehlen. Höhepunkt für jedes Team war die Arbeit in der Hortküche. Hier entstanden Kartoffelecken und ein leckerer Dip mit Schnittlauch.

 

Und als dann Ashley am 2. Tag rief: „War das ein schöner Projekttag.“ - war für alle Beteiligten das Glück perfekt.

Vielen Dank an die Eltern / Großeltern unserer Erst- und Zweitklässler. Wie schon bei anderen Projekten, haben sie uns wieder ganz toll unterstützt.

 

Das Flexteam

 

                                                    Schülerbegegnung im Spreewald

 Mit dem Beginn des schönen Herbstwetters konnten wir endlich 20 Kinder der 4. bis 6. Klasse unserer polnischen Partnerschule aus Grabik begrüßen. Zuerst stellten wir unser Schulhaus vor: Die Kinder der Klassen Flex A und B überraschten die jungen Gäste aus dem Nachbarland mit einer netten Begrüßung in polnischer Sprache. Die Mädchen und Jungen der Klasse 1a zeigten eine Probe ihres Könnens und bewiesen, wie gut sie bereits lesen können. Besonders beeindruckt waren die polnischen Kinder und ihre Begleiter von der künstlerischen Gestaltung des Schulhauses, vom abenteuerlichen Schulhof und von der tollen „olympiareifen“ Sportanlage. Sehr groß war die Begeisterung  bei den polnischen Schülern, als wir unsere Gäste zum nächsten Schulsportfest im Sommer einluden.

 Mit einem anschließenden Stadtrundgang, einer Wanderung nach Lehde und der dazugehörenden Kahnfahrt war das Programm komplett. Dabei wurden die bereits beim letzten Treffen geknüpften freundschaftlichen Kontakte ausgebaut. Wir unterhielten uns in deutscher, polnischer und englischer Sprache. Es wurde viel gescherzt, gelacht und gemeinsam gesungen. Nach einem gemeinsamen leckeren Mittagessen im Imbiss-Restaurant der Familie Michler ging das Treffen im Spreewald dem Ende zu.

 Alle werden sich im kommenden Frühling in Grabik und im Sommer in Lübbenau wieder sehen.

 Die Schüler und Lehrer der „Traugott-Hirschberger-Grundschule“ danken recht herzlich der Stadtverwaltung Lübbenau, der Genossenschaft der Kahnfährleute und der Familie Michler für die große Unterstützung.  

Vivien Vater, Marie Magoltz

Schülersprecher der Klasse 6

 

 

Herbstlauf

Schon traditionell führten wir unseren Herbstlauf durch. Am 18.09.2014 bei schönstem Wetter fand er wieder im Schlosspark Lübbenau statt. Unsere Sportlehrerinnen, Frau Hennig und Frau Lubkoll, hatten alles gut vorbereitet.

Dann war Start. Die Klassen legten eine markierte Strecke zurück und wurden von ihren Mitschülern tüchtig angefeuert.

Bedanken möchten wir uns bei den fleißigen Helfern.Viele Eltern bzw. Großeltern haben uns bei der Absicherung der Strecke im Park unterstützt.

Herzlichen Glückwunsch den schnellsten Läufern der Traugott-Hirschberger-Grundschule:

Klasse 1       Elsa Kobel          Jason-Di Feldheim

Klasse 2       Clara Ehrlich       Mathes Kluge

Klasse 3       Leonie Wille        Leon Wille

Klasse 4       Marie Pautz        Gustav Witt

Klasse 5       Pauline Kloas      Hanno Storch

Klasse 6       Hanna Fuchs       Linus Rißka